Bergbahnen im Obertoggenburg
Chronologie 
Die Sportbahnen und Skilifte  im Obertoggenburg


Chronologische übersicht
Wo nichts anderes vermerkt ist, gibt die Jahreszahl das Jahr des Baues und der Eröffnung (meist kurz vor Weihnachten auf die Wintersaison hin) an.

Jahr
Anlage
1934 Drahtseilbahn Unterwasser-lltios (Baubeginn 1933, Eröffnung Juli 1934)
1937 Schlittenseilbahn "Funi" Wildhaus-Oberdorf 
(Konzession 20.Sep., Baubeginn 24.Okt.1937, Eröffnung 23.Dez.1937 !; ersetzt 1949)
1938 Schlittenseilbahn "Funi" lltios-Stöfeli  (ersetzt 1939)
1939 Skilift lltios-Stöfeli  (Gurtenskilift, Ersatz für Schlittenseilbahn, ersetzt 1962)
1945 Skilift Oberdorf-Gamsalp, Wildhaus  (Gurtenlift)
(Bau 1945, Eröffnung 12. Jan.1946, ersetzt 1958)
1946 Ski- & Sessellift Alt St. Johann-Alp Selamatt  (ersetzt 1976)
1949 Sesselbahn Wildhaus-Oberdorf  (Ersatz für Funi/Schlittenseilbahn, ersetzt 1995)
1955
Kleinluftseilbahn Starkenbach (Alt St. Johann) -Alp Selun
1956 übungslift Thur, Wildhaus
1958 Neubau (Ersatz) Skilift Oberdorf-Gamsalp  (Umbau 1962, ersetzt 1982)
1959 übungslift Iltios-Horen, Unterwasser
1960 Skilift Ruestel auf Alp Selamatt, Alt St. Johann  (ersetzt 2000)
1962 übungslift Oberdorf, Wildhaus Oberdorf (Oberdorf-St.Gallersweid)
1962 Umbau Skilift Oberdorf-Gamsalp für Betrieb als Sessellift im Sommer 
1962
Neubau Skilift Stöfeli  (Ersatz des Gurtenskilifts)
1963 Skilift Kollersweid, Wildhaus
1966 Skilift Gamsalp-Gamserrugg, Wildhaus
1966 Skilift Espel, Unterwasser
1966 übungslift Dorf, Alt. St. Johann (ca.1992 demontiert und nach Ungarn verschenkt)
1967
Skilift Eggli, Stein  (Geissboden-Stiferrain, 2001 abgebrochen)
1970 Sesselbahn 'Sonnenseite' Wildhaus-Gamplüt  (umgebaut zu Kabinenbahn 1993)
1970 Skilift Gamplüt-Fros, Wildhaus  (seit 1990 ausser Betrieb)
1970 Skilift Lisigweid-Gamplüt, Wildhaus
(nur ein oder zwei Winter in Betrieb, später demontiert und verkauft)
1972 Luftseilbahn lltios-Chäserrugg, Unterwasser  (Baubeginn 1971)
1972 zweite Sesselbahn (parallel zur bestehenden) Thur-Oberdorf, Wildhaus
(zusätzliche Entlastungsanlage für den Winterbetrieb, ersetzt 1995)
1974 Skilift Oberdorf-Freienalp, Wildhaus Oberdorf
1974 übungslift Gültenweid, Wildhaus Oberdorf (St.Gallersweid-Freienalp)
1975 Verbindungslift Selamatt-Zinggen (Ruestel), Alt St. Johann
1976 Totalumbau Sesselbahn Alt St. Johann-Alp Selamatt (ersetzt Sommer 2003)
1981 Skilift Ruggschopf-Chäserrugg, Unterwasser
1982 Sesselbahn Oberdorf-Gamsalp  (Ersatz für Skilift, Baubeginn 1981 / ersetzt 2003)
1986 Umbau Luftseilbahn Starkenbach (Alt St. Johann) -Alp Selun: 
Antrieb im Tal, neue Kabine, Erhöhung Stütze 1, Anpassung der Bahn an Winterbetrieb
1990
Beschneiungsanlage Wildhaus Thur-Oberdorf (incl. übungslift Oberdorf)
1990 Gamplütbahnen - Entzug Betriebskonzession & Betriebseinstellung (incl. Skilift Fros)
Das Bundesamt für Verkehr entzieht der Sesselbahn die Konzession per Ende November
wegen unterlassenen Unterhaltsarbeiten (Revisionen), der Betrieb muss eingestellt werden.
1992?
Demontage übungslift Dorf, Alt. St. Johann (nach Ungarn verschenkt)
1993 Ersatz Sesselbahn Wildhaus-Gamplüt durch Kabinenbahn
Bahn (seit 1990 ausser Betrieb) wird von Peter Koller, Alt St. Johann übernommen und
umgebaut, Wiedereröffnung: 11. Dez. 1993, Skilift Fros: Betrieb bleibt eingestellt
1995 Neubau Sesselbahn Thur-Oberdorf, Wildhaus 
(Ersatz für beide alten Sesselbahnen)
1999 Sesselbahn Ruestel, Alt St. Johann  (Verlängerung & Ersatz für Skilift)
2002 Beschneiungsanlage Iltios  (effektive Betriebsaufnahme: 05. Jan. 2003)
2003
 
Ersatz Sesselbahn Oberdorf-Gamsalp, Wildhaus (Ersatz durch 4-er Sesselbahn)
Alte Bahn im April abgebrochen / Einweihung neue Bahn: 20. Sep. 2003
Beschneiungsanlage Oberdorf-Engiboden ("Brugg")
2003
 
Neubau Sessel- & Kabinenbahn Alt St. Johann-Alp Selamatt
(Ersatz für Sessellift, Verlegung der Talstation und des Lifttrassees), 
Einweihung neue Bahn: 6. Dez. 2003
2008
 
Einstellung Skilift Kollersweid, Wildhaus (auf Wintersaison 2008/09)
Angebot zur Übernahme von den «Wildhaus Bergbahnen» wegen zu hohem Investitionsbedarf  
abgelehnt
2008 Beschneiungsanlage Ruestel, Alt St. Johann (Bergstation Ruestel-Berghaus Sellamatt) 
2008 Feindliche Übernahme der «Bergbahnen Unterwasser-Iltios-Chäserrugg/BUIC»
  durch die «Sportbahnen Alt St. Johann-Sellamatt/SAS»

 (ausserordentliche GV der «BUIC» 24. Juni 2008)
2008 Fusion von «BUIC» und «SAS» zu «Toggenburg Bergbahnen AG»
  Projekt/Planung Sessellift Schwiloch-Ruggschöpf (via Stöfeli)
  (GV beider Bahnen 15. Nov. 2008)
   
Fehlt etwas? Ist etwas falsch? Bitte um kurze Mitteilung/Berichtigung an: jwalker@smile.ch

Es fehlen konkretere Angaben betreffend:
· Skilift Stein (seit ca. 2001 ausser Betrieb)

 
Gescheiterte oder aufgegebene Bahnprojekte
(Die Angaben sind zwangsläufig ungefähr, da die Projekte z.T. nicht im Detail ausgearbeitet wurden)
1907
Projekt Strassenbahn Ebnat-Kappel-Unterwasser
Gegenprojekt zu Normalspurbahn Ebnat-Nesslau
1908
Konzessionsgesuch für Schmalspurbahn Wattwil-Wildhaus-Buchs
abgelehnt, da bereits die Bahnlinie bis Ebnat-Kappel bestand und die Konzession zur
Weiterführung bis Nesslau schon erteilt worden war
1909
Konzessionsgesuch für Schmalspurbahn Nesslau-Wildhaus-Buchs
Konzession 1910 erteilt, aber nie gebaut; Grund Finanzierung??? 
1914
Projekt Schmalspurbahn Nesslau-Unterwasser-älpli, und daran anschliessend
Zahnradbahn älpli-Rotsteinpass-Säntis mit Lift 70m zum Säntisgipfel
Eines der vielen Säntisbahnprojekte die einander konkurrenzierten
1922
Schmalspurbahn Nesslau-Wildhaus-Buchs
Konzession erteilt aber aus baulichen und finanziellen Gründen nicht gebaut
1928
Projekt Luftseilbahn Unterwasser-Kühboden-Säntis
Das Projekt von Walter Looser (Sternen, Unterwasser) wurde nicht mehr weiter 
verfolgt als das Konzessionsgesuch für die heutige Säntisbahn eingereicht wurde.
1934
Projekt Normalspurbahn Nesslau-Unterwasser der Bodensee-Toggenburgbahn/BT
Arbeitsbeschaffungsprojekt der Krisenjahre
1941
Konzessionsgesuch Trolleybus Nesslau-Wildhaus-Buchs
Abgelehnt, aus kriegswirtschaftlichen Gründen (u.a. Kupfermangel für Fahrleitung)
1945
Bund erteilt Konzession für Normalspurbahn Nesslau-Wildhaus 
War von der Bodensee-Toggenburg Bahn als Arbeitsbeschaffungsmassnahme für eine
erwartete (aber nicht eingetretene) Wirtschaftskrise nach dem 2. Weltkrieg gedacht.
1956
Projekt und Konzessionsgesuch Luftseilbahn Wildhaus-Alp Fros
Die Konzession wurde 1957? erteilt, erlosch aber im Aug. 1961 weil die Bahn nicht gebaut wurde.
Statt dessen wurde ein Konzessionsgesuch für eine Kleinkabinenbahn auf die Alp Gamplüt eingereicht.
1961
Erstes Konzessionsgesuch Luftseilbahn Iltios-Chäserrrugg
Nach langem Hin und Her wurde die Konzession 1966 erteilt, wegen Finanzierungsschwierigkeiten
jedoch nicht gebaut
1962
Konzessionsgesuch Luftseilbahn Schwendisee-Chäserrrugg
Gegenprojekt zu Luftseilbahn Iltios-Chäserrrugg, abgelehnt
1965
Projekt Skilift Hinterrisi-Plisen-Schlachtböden (Chäserrugg Ostabfahrt)
Projekt von Jakob Steiner und der Wildhauser Bahnen/SWOG, Länge 830m, Höhendifferenz 160m,
Die Konzession wurde 1965 erteilt, der Lift aber nie erstellt.

Soll am Widerstand von Unterwasser gescheitert sein, Projekt 1975 von SWOG abgeschrieben
1970
Studie oder Projekt Sesselbahn (?) Gamplüt-Schafberg
War als Fortsetzung der Gamplütbahn Teil des Projektes "Bahnen Sonnenseite", wurde vermutlich
u.a. aus finanziellen Gründen nicht gebaut (1974 Konkurs der Gamplütbahnen)
198?
Projekt Sesselbahn Schwendi-Iltios
Soll an verweigerten Durchleitungsrechten gescheitert sein (?)
198? Konzessionsgesuch für Skilift Selamatt-Gluristal
Wurde aus Naturschutzgründen aber auch wegen des Widerstandes eines Teiles
der Bevölkerung von Alt St. Johann abgelehnt. Projekt 1988 abgeschrieben
Wer weiss mehr über diese Projekte?

up-dated:  27. Nov., 2008
Design and Copyright:  Jörg Walker
Contact us