Panorama Ostabfahrt
Panorama-Ansicht der Ostabfahrt vom Gamserrugg aus
Hier anklicken um dieses Panorama in voller Grösse anzusehen (2849x422Pixels, 252Kb)

Kurze Vorbemerkung
Diese Albumseite ist ein Versuch, der Versuch, eine Skiabfahrt aus der Sicht des Skifahrers zu zeigen wie er sie beim Abfahren erlebt, der aber auch hin und wieder stehen bleibt und zurück schaut. Damit wird auch gelegentlich der selbe Hang zwei mal, d.h. von oben und von unten gezeigt. Die Fotos wollen nicht unbedingt kleine Kunstwerke sein sondern schlicht Informationen über die Abfahrt geben.

Die Fotos:
Auf die Vorschau-Fotos links klicken um sie in voller Grösse anzusehen. Das grosse Bild erscheint hier in diesem Rahmen.
Die Fotos im Panoramaformat konnten leider nicht in der Vorschauleiste links eingebaut werden. Wenn man sie anklickt, erscheinen sie im Grossformat in einem separaten, neuen Fenster.

Die Abfahrt

Die Abfahrt beginnt bei der Bergstation der Chäserruggbahn auf 2262m Höhe, führt durch den Osthang des Chäserruggs hinunter zu den Schlachtböden (2100m, wo man in Richtung Gamsalp abzweigen kann) und dann in der weiten Mulde zwischen Chäserrugg und Gamserrugg an den Plisen (1896m) und der Hinterrisi Hütten (1657m) vorbei und endet bei der Talstation des Skilift Espel auf 1263m. Die totale Höhendifferenz dieses Haupteiles der Abfahrt beträgt damit beinahe exakt 1000m und die horizontale Länge etwa 5.5 Km.
Der Skilift Espel bringt einen dann wieder auf 1455m hinauf, von dort fährt man auf den Skis etwas mehr als 1Km zurück zum Ausgangspunkt, zur Talstation der Chäserruggbahn auf 1342m.

Der Schneesportler legt damit insgesamt knapp 7Km Distanz und gut 1100m Höhendifferenz auf den Skis oder dem Brett zurück.

Tipps:
·  Für eine 'Ostabfahrt Runde', d.h. vom Ausgangspunkt Iltios bis wieder zurück zum Iltios braucht ein geübter Skifahrer ca. 40 Minuten.
·  Die beste Zeit, die Ostabfahrt zu fahren ist morgens. Nach ca. 1300 Uhr liegt die Piste im Schatten des Chäserruggs und besonders bei schönem Wetter wird dann die Sicht schlecht, die Spiegelung des Sonnenlichtes an den umliegenden Hängen verursacht eine sehr diffuse Beleuchtung ("überschiinig" sagen die Einheimischen treffend), so dass man Wellen, Mulden, etc. kaum mehr sieht.



Panoramen und Legenden zu den Bildern

Bild #01 = Der Ausgangspunkt: Die Bergstation der Chäserruggbahn auf 2262m Höhe

Bild #02 = "Chömed'r mit?" ("Kommt Ihr mit?")
Die ersten Meter der Abfahrt: Von der Bergstation hinunter zur roten Tafel im Hintergrund, dann rechts über den Skilift zur eigentlichen Einfahrt in die Ostabfahrt.
Links der Beginn der Nordabfahrt über den breiten Rücken des Chäserruggs hinunter


Panoramafoto #1 = Blick von oben in die Einfahrt der Ostabfahrt

Panorama #1 - Die Einfahrt in die Ostabfahrt
Hier oder auf das Foto klicken um es in voller Grösse in einem neuen Fenster zu öffnen.

Als schmales Band zieht sich die Piste durch die Ostwand des Chäserruggs hinunter zu den Schlachtböden. Dort kann man auch die Verbindungspiste über die Ebene hinweg hinüber zum Gamserrugg erkennen.


Bild #03 = Blick von oben in die Einfahrt der Ostabfahrt
[Ausschnitt aus dem Panoramafoto #1]

Bild #04 = Geschafft! Blick zurück, hinauf in die Einfahrt der Ostabfahrt.
Dies ist, je nach Schneebeschaffenheit, wohl der anspruchsvollste Teil der Abfahrt.


Panoramafoto #2 = Blick vom Fuss der Einfahrt hinunter ins Tal und hinüber zum Gamserrugg

Panoramafoto #2 - ...
Hier oder auf das Foto klicken um es in voller Grösse in einem neuen Fenster zu öffnen.

Hier teilt sich die Piste: Die Ostabfahrt bietet hier kurz zwei Varianten: Die wendigeren Skifahrer fahren den steileren Weg (links) geradeaus direkt hinunter zu der Personengruppe, die zaghafteren umfahren ihn in einer Kurve weit ausholend (Mitte). Dann vereinten sich die Varianten wieder und die Piste zieht weiter, eher flach hinaus zur Plisen Hütte (1896m).

Ganz rechts auf der Ebene der Schlachtböden (2100m) erkennt man die Verbindungspiste hinüber in's Wildhauser Skigebiet und dann wieder eingeschnitten in den Westhang des Gamserruggs.

Im Hintergrund von links der Säntisgipfel, der Wildhauser Schafberg und der Altmann, davor im Tal Wildhaus, dann die Kreuzberge und das Nebelmeer über dem Rheintal und schliesslich der Gamserrugg. Dahinter die Vorarlberger Berge...


Bild #05 = Blick von der Pistenverzweigung zurück auf die Einfahrt durch den Osthang


Panoramafoto #3 = Blick von der Pistenverzweigung zurück auf den oberste Teil der Ostabfahrt

Panoramafoto #3 - Osthang
Hier oder auf das Foto klicken um es in voller Grösse in einem neuen Fenster zu öffnen.

Der oberste Teil der Ostabfahrt
Die Einfahrt durch den Ostabhang, das kurze, steile Pistenstück hinunter zu den Schlachtböden und zur Abzweigung Richtung Gamsalp. Von hier aus zieht sich dann die Piste eher flach hinaus zur Plisen Hütte (1896m).


Bild #06 = Verschnaufpause ...

Bild #07 = Auf dem Flachstück zur Plisen-Hütte [1]

Bild #08 = Auf dem Flachstück zur Plisen-Hütte [2]
Hier muss mann die Skis laufen lassen, um die anschliessende kleine Gegensteigung bei der Plisen-Hütte zu überwinden

Bild #09 = Blick zurück von der Plisenhütte
Im Vordergrund die Gegensteigung

Bild #10 = Unterhalb der Plisen Hütte
Unterhalb der Plisen Hütte folgt ein kurzes Steilstück in einer Mulde, das dann in das 'Kanonenrohr' und weiter in den Weg zur Hinterrisi Hütte mündet. Im Hintergrund im Tal Wildhaus

Bild #11 = Im 'Kanonenrohr', Blick hinaus auf den Weg zur Hinterrisi Hütte
Etwa an der Stelle, wo man die Skifahrer stehen sieht, mündet die Verbindungspiste von der Gamsalp her in die Ostabfahrt

Bild #12 = Von der Einmündung der Verbindungspiste Gamsalp-Ostabfahrt, der Blick zurück durch das 'Kanonenrohr'
Derselbe Pistenteil wie in Bild #8, doch von unten gesehen ...

Bild #13 = Tiefschneehänge ...
Etwas unterhalb der Hinterrisi Hütte (1657m), für einmal nicht die Piste, sonder ein Blick auf einen der herrlichen Tiefschneehänge am Fuss der Chäserrugg Ostwand

Bild #14 = Die Piste hinunter zum Risi-Gässli
Das Teilstück unter dem Laui- (Lawinen-) hang vorbei hinunter zum Risi-Gässli, von der selben Stelle aufgenommen wie Bild #11.
Gut zu erkennen ist auch der gefrohrene 'Vordere Schwendisee'

Bild #15 = Unter dem Lauigang
Zwischen der Hinterrisi Hütte und Lauigang führt die Piste unter dem Lauigang vorbei. Dieser ist gelegentlich für die Sperrung - mit gutem Grund! - der Ostabfahrt verantwortlich.

Bild #16 = Der letzte Hang vor dem Risi-Gässli
Aufgepasst, hier hat's -trotz allen Anstrengungen der Pistenmannschaft - gelegentlich Steine in der Piste ...

Bild #17 = Das Risi-Gässli
Jetzt ist die Abfahrt beinahe geschafft: Das letzte Teilstück, durchs Risi-Gässli (von einigen Skifahrern gefürchtet!?) und dann ...

Bild #18 = Die Ausfahrt vom Risi-Gässli hinaus zum Espel
Ist das Risi-Gässli geschafft, so folgt nur noch das 'Gleiterstück' über die Ebene hinaus zum Espel-Skilift. Hier heisst es die Skis laufen zu lassen, wenn man zum Schluss nicht noch marschieren will ...

Bild #19 = Der 'Eiter', Tiefschneeabfahrt
Kurz bevor man zum Espel-Skilift kommt, kann man noch einen Blick auf einen der schönsten Tiefschneehänge des Churfirsten-Skigebietes werfen: Der 'Eiter'. Aber Achtung: Er ist - zumindest im oberen Teil - sehr steil und der Pulverschnee sehr tief!!!

Bild #20 = Das Ende: Der Espel-Skilift
Hier endet die eigentliche Ostabfahrt: Der Espel-Skilift. Nun geht's wieder hinauf, damit man zurück zur Talstation der Chäserrugg-Seilbahn kommt, oder besser, man geht um die Station herum ... -->Bild #19

Bild #21 = Das Espel-Stübli
Statt gleich wieder hinauf zu fahren, sollte man um die Espel-Talstation herum gehen und bei Silvia und Ruedi Küng im Espel-Stübli einkehren: Die gemütlichste, freundlichste und preiswerteste Beiz im ganzen Skigebiet!

Bild #22 = Vom Espel zurück zum Iltios
Von der Bergstation des Espel-Skiliftes (leider gerade ausserhalb des rechten Randes des Fotos) geht es zurück zum Iltios.

Bild #23 = Das allerletzte Teilstück
Noch ein paar Meter bis zur Talstation der Chäserrugg-Seilbahn - und das Vergnügen kann von neuem beginnen!
Vielleicht reicht es gerade noch auf die nächste Bahn?

Bild #24 = Geschafft! Das Vergnügen kann von neuem beginnen!
Allerdings, nun kommt der mühsamste Teil - wieder die Treppe hoch zur Gondel-Plattform ...


Panoramafoto #4
Die Ostseite des Chäserruggs und die Ostabfahrt, Ansicht von der Verbindungspiste zum Gamserrugg

Panoramafoto #2 - ...
Hier oder auf das Foto klicken um es in voller Grösse in einem neuen Fenster zu öffnen.


Danke für den Besuch!

updated:  22. Feb. 2004

Design and Copyright:  Jörg Walker